Herzlich Willkommen bei der Firma Jens Fischer - Bäder und Heizungen

Unsere Firma wurde am 01.04.1991 gegründet. Als Handwerks-Meisterbetrieb der Innung "Sanitär-Heizung-Klima" Leipzig hat bei uns Qualitätsarbeit noch Tradition. Wir bieten Ihnen den kompetenten Service von der Planung bis zum Kundendienst und beraten Sie gern als kompetenter Partner hinsichtlich Ihrer Wünsche und Vorstellungen. Ihre Zufriedenheit ist das wichtigste Ziel unserer Firma.

  1. Die Partnerfirmen für zuverlässige Ausführung und erstklassige Handwerksarbeit
  2. Grundfoss ALPHA2- Keine Qual der Wahl
  3. Handwerkermarke

Ökodesign-Richtlinie (ErP)- Energie-Label für Wärmeerzeuger und Speicher

Ab 2015 sind die EU-Mitgliedsstaaten aufgefordert die Ökodesign-Richtlinien (ErP = Energy-related Products) für Wärmeerzeuger und Speicher umzusetzen.

Video-Information Junkers auf YOUTUBE            ERP-Label Junkers

11.März 2015 - Heizen mit erneuerbaren Energien!

Jetzt umsteigen mit Fördergeld vom Staat!

Lassen Sie Ihr Heizungssystem jetzt auf erneuerbare Energien umstellen. Die BAFA hilft Ihnen dabei mit attraktiven Investitionszuschüssen. Auf diese Weise kann jeder Einzelne einen Beitrag zur Energiewende leisten und dank der BAFA-Förderung bares Geld sparen.

Ab dem 11. März 2015 gibt es wieder Zuschüsse für Solaranlagen (thermisch) und Biomasseanlagen.

Ausgewählte Maßnahmen, die über das BAFA gefördert werden finden Sie hier:

www.bafa.de

Steuerbonus auf Handwerkerrechnungen

Sei es die Reparatur, die Wartung oder der Austausch von Heizungsanlagen, Gas- und Wasserinstallationen, die Modernisierung des Badezimmers oder Arbeiten an Dach und Fassade: Handwerkerleistungen können seit 2009 mit bis zu 1200 Euro jährlich steuerlich geltend gemacht werden. Voraussetzung dafür ist, dass....

...weiter lesen auf den Seiten des ZVSHK

Hydraulischer Ableich von Heizungsanlage

Der hydraulische Abgleich beschreibt ein Verfahren, mit dem innerhalb einer Heizungsanlage jeder Heizkörper oder Heizkreis einer Flächenheizung bei einer festgelegten Vorlauftemperatur der Heizungsanlage genau mit der Wärmemenge versorgt wird, die benötigt wird, um die für die einzelnen Räume gewünschte Raumtemperatur zu erreichen.

Das wird durch genaue Planung, überprüfung und Einstellung bei der Inbetriebnahme der Anlage erreicht. Auch ein nachträglicher hydraulischer Abgleich ist möglich, wenn die dafür erforderlichen Armaturen im Rohrnetz vorhanden sind (etwa voreinstellbare Thermostatventile oder Strangdifferenzdruckregler).

Ist eine Anlage abgeglichen, ergeben sich mehrere Vorteile: Die Anlage kann mit optimalem Anlagendruck und damit mit optimal niedriger Volumenmenge betrieben werden. Daraus resultieren niedrige Anschaffungskosten der Umwälzpumpe und niedrige Energie- und Betriebskosten.

www.hydraulischer-abgleich.de

Banner

Impressum